Nestlé-Tochterfirma Nespresso steigt beim Verbier Festival aus

27.02.2019 |  Von  |  Festivals, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Nestlé-Tochterfirma Nespresso steigt beim Verbier Festival aus
Jetzt bewerten!

Die Nestlé-Tochterfirma Nespresso steigt beim Verbier Musikfestival aus. Eine Nespresso-Sprecherin bestätigt gegenüber der „Handelszeitung“: „Wir haben uns entschieden, unsere Zusammenarbeit mit dem Verbier Festival zu beenden.“

Das ist pikant, denn Präsident der Verbier-Festival-Stiftung ist Peter Brabeck, langjähriger Chef und Präsident von Nestlé.

Brabeck muss nach einem neuen Hauptsponsor Ausschau halten, da die 250’000 Franken jährlichen Sponsorengelder wegfallen. Künftig werde sich der Kaffeekapsel-Hersteller vermehrt auf Gastronomie (Gourmet Weeks) und Kino (Zurich Film Festival) fokussieren.

Hintergrund ist ein Strategiewechsel im gesamten Nestlé-Konzern, den CEO Mark Schneider eingeleitet hat. Während Brabeck stark auf erstklassige Kulturengagements setzte, fokussiert Schneider auf Breite und Jugend. Entsprechend werden beim Nahrungsmittelriesen Millionen umgetopft. So hat Nestlé als langjähriger Hauptgeldgeber der Salzburger Festspiele seinen Einsatz per Ende Jahr massiv reduziert; auch beim Lucerne Festival hat man abgepolstert. Stattdessen wird das Volksfest Fête des Vignerons, das diesen Sommer am Genfersee stattfindet, mit 1,4 Millionen unterstützten.

 

Quelle: Handelszeitung
Artikelbild: Symbolbild © Sorbis – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Nestlé-Tochterfirma Nespresso steigt beim Verbier Festival aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.