Schweiz nimmt 2021 an Olympischen Spielen & an Weltausstellung Dubai teil

29.04.2020 |  Von  |  News, Sport

Die Covid-19-Pandemie führt weltweit zur Verschiebung internationaler Anlässe, darunter auch die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2020 in Tokio und die Expo 2020 in Dubai.

Der Bundesrat bestätigt seine Absicht, die beiden Grossveranstaltungen ein Jahr später, im Jahr 2021, für die Promotion der Schweiz zu nutzen und unterstreicht die wirtschaftliche Bedeutung der beiden Plattformen zur Erholung der internationalen Märkte.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC), das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die zuständigen Behörden Japans haben beschlossen, die Durchführung der Spiele um ein Jahr zu verschieben, vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 (Olympische Spiele) und vom 24. August bis zum 5. September 2021 (Paralympische Spiele).

Im Hinblick auf die Expo Dubai 2020 hat das Exekutivkomitee des Bureau International des Expositions (BIE) an seiner Sitzung vom 21. April 2020 die Mitgliedstaaten des BIE aufgerufen, einer Verschiebung der Weltausstellung um ein Jahr zuzustimmen. Es wird von einer Annahme dieses Antrags durch die Staaten vor Ende Mai 2020 ausgegangen.

Diese Verschiebungen führen zu zusätzlichen Kosten für die Präsenz der Schweiz an den beiden Veranstaltungen. Der Bundesrat erachtet die Präsenz der Schweiz an diesen Grossanlässen auch nach einer Verschiebung als Chance, um die Schweiz zu positionieren und ihre Wirtschaft zu fördern, insbesondere in der Post-Covid-19-Phase. Deshalb hat der Bundesrat den Auftritt der Schweiz an beiden Veranstaltungen bestätigt und die mit den Verschiebungen verbundenen Mehrkosten genehmigt.

Mit dem heutigen Entscheid beauftragt der Bundesrat Präsenz Schweiz im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), die Vorbereitungsarbeiten für das House of Switzerland an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio und den Schweizer Pavillon an der Expo 2020 in Dubai innerhalb eines neuen Budgetrahmens weiterzuführen.

Die zusätzlichen Kosten des Auftritts an beiden Veranstaltungen belaufen sich auf insgesamt 2 Millionen Schweizer Franken (0,5 Millionen CHF für das House of Switzerland in Tokio, 1,5 Millionen CHF für den Schweizer Pavillon an der Expo in Dubai). Diese Kosten werden innerhalb des EDA kompensiert. Die Sponsoren beider Veranstaltungen haben ihr Interesse an einer Teilnahme an den Veranstaltungen im Jahr 2021 bestätigt.

 

Quelle: Der Bundesrat
Titelbild: Creative Photo Corner – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweiz nimmt 2021 an Olympischen Spielen & an Weltausstellung Dubai teil

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.