Technik auf Messen – was brauche ich wirklich?

09.06.2014 |  Von  |  Geschäftlich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Technik auf Messen – was brauche ich wirklich?
Jetzt bewerten!

Grosse Events funktionieren heute nicht mehr ohne Technik. Falls Sie selbst auf Veranstaltungen unterwegs sind, um von ihnen zu berichten, werden Sie wissen, dass Sie ohne Smartphone, Tablet und diverse andere Gadgets praktisch nackt sind.

Wenn Sie in diesem Business noch neu sind und keine grosse Erfahrung mit der Ausstattung haben, welche Sie auf jeden Fall mitnehmen sollten, können wir Ihnen unseren folgenden Artikel ans Herz legen. Wir zeigen Ihnen, welche Geräte Sie unbedingt brauchen, um auf der Eventbühne für jede Eventualität gerüstet zu sein.



Es ist eine Kunst …

Sicherlich könnten wir Ihnen einfach 20 verschiedene Utensilien zeigen, welche wirklich nützlich sind. Gleichzeitig müssen Sie jedoch bedenken, dass Sie nur ein einziger Mensch mit einem begrenzten Tragevermögen sind. Von allen Produkten, welche wir gleich vorstellen werden, dürfen Sie also nur diejenigen mitnehmen, die Ihnen wirklich als unverzichtbar vorkommen – und welche das sind, müssen Sie leider selbst entscheiden.

– Das Akku-Pack

Dieser nützliche Begleiter ist nichts weiter als ein überdimensionaler Akku für Ihr Smartphone, Tablet, Notebook und andere Geräte. Er verfügt über einige USB- oder auch Mini-USB-Anschlüsse und können damit praktisch jedes kompatible Gerät mit Strom versorgen. Gerade in Fällen, in welchen Sie vielleicht eine Berichterstattung direkt vom Event planen und dafür auf die genannten Geräte angewiesen sind, sollten Sie solch einen zusätzlichen Akku unbedingt mitnehmen.



– Ein Beamer für die Hosentasche



Sowohl für kleinste Veranstaltungen als auch grosse Events sind Projektoren in der Grösse einer Hand eine gute Lösung. Sie sind inzwischen lichtstark genug, um Ihren Gästen eindrucksvolle Präsentationen zu zeigen, und wiegen nur etwas mehr als ein durchschnittliches Handy. Sie dürfen natürlich nicht erwarten, hier eine heimkinoreife Vorstellung zu erhalten – aber dafür wiegt der Beamer auch nicht zwei bis drei Kilogramm. Eine ideale Lösung für kurze Vorführungen (die sich wunderbar mit dem erwähnten Akku-Pack versteht).

– Tragbare Drucker oder Scanner



Auf Events kann es immer wieder vorkommen, dass Sie etwas drucken müssen oder ein interessantes Dokument in die Hände bekommen, welches Sie gerne digitalisieren möchten. Portable Drucker oder Scanner (beides in einem gibt es leider noch nicht) sind eine gute Lösung, um diese Vorhaben in die Tat umzusetzen. Qualitativ können sie natürlich nicht mit den bekannten Vorbildern aus dem Büro mithalten, aber für kleine Aufgaben sind sie dennoch sehr praktisch.

Ein wenig Kritik muss aber auch sein: Leider sind diese Geräte recht teuer. Sie sollten sich daher sicher sein, dass Sie sie auch wirklich benutzen und sie nicht einfach in Ihrem Rucksack verstauben.

Gerade die kleinen Dinge werden von uns immer wieder gerne vergessen – wie etwa der klassische USB-Stick als Datensammler. (Bild: Oleksiy Mark / Shutterstock.com)

Gerade die kleinen Dinge werden von uns immer wieder gerne vergessen – wie etwa der klassische USB-Stick als Datensammler. (Bild: Oleksiy Mark / Shutterstock.com)

– Der unverzichtbare USB-Stick

Gerade die kleinen Dinge werden von uns immer wieder gerne vergessen – wie etwa der klassische USB-Stick als Datensammler. Achten Sie beim Neukauf auf die Kompatibilität mit USB 3.0: Dadurch erhöht sich die Übertragungsgeschwindigkeit von Daten drastisch und Sie können umfangreiche Materialien sehr viel schneller hin- und herkopieren. Bei der Kapazität gilt hingegen, dass Sie kaufen sollten, was Sie brauchen – und anschliessend legen Sie noch einmal ein wenig mehr Kapazität obendrauf. Zu viel Speicherplatz zu haben ist nicht schlimm – aber wenn Sie plötzlich feststellen, dass Ihnen auf einem Event einige Gigabyte fehlen, stehen Sie sehr schlecht da.

– Ein guter Presenter!

Für Präsentationen, Reden oder typische PowerPoint-Veranstaltungen sind Presenter unumgänglich. Sie können natürlich auch einfach an einem Laptop sitzen und eine Diashow über die Leinwand dirigieren, aber deutlich bequemer und mobiler – da Sie sich auch selbst bewegen können – fallen diese Anwendungssituationen mit einem guten Presenter aus. Geben Sie für solch ein essenziell wichtiges Tool ruhig ein wenig mehr Geld aus und achten Sie auf den Funktionsumfang: Sie sollten alles tun können, was Sie von einem solchen Gerät erwarten – aber gleichzeitig sollten all diese Schritte möglichst einfach auszuführen sein, damit Sie im Eifer des Gefechts nicht von den Funktionen Ihres eigenen Presenters verwirrt werden.

War da nicht noch was?

Ja, natürlich gibt es noch zahlreiche andere Gadgets: Beispielsweise dürfen Sie nicht vergessen, ein Smartphone oder Tablet oder auch ein Notebook mitzunehmen. Allerdings sind diese Geräte derart selbstverständlich, dass wir nicht gesondert darauf eingehen wollten. Ausserdem trauen wir Ihnen durchaus selbst zu, ein Handy zu wählen, welches Ihre Ansprüche erfüllt.

Ein letzter Tipp folgt natürlich zum Schluss: Wir haben in diesem Artikel nur Technik erwähnt. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie sich auf einem Event befinden, das von echten Menschen besucht wird, mit welchen Sie auch interagieren sollten – denn jede Veranstaltung ist in erster Linie ein soziales Ereignis. Leisten Sie sich daher keinen „Technik-Overkill“ und vergraben Sie sich nicht hinter Bildschirmen und Geräten, auch wenn die Versuchung dazu manchmal gross erscheinen kann.



 

Oberstes Bild: © Adriano Castelli – Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Kein Internet und Telefon in der Umzugsphase? Das können Sie tun › umzugstipps.com

Ihr Kommentar zu:

Technik auf Messen – was brauche ich wirklich?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.