Damit wird die Houseparty sicher ein Erfolg

23.04.2014 |  Von  |  Familie, Indoor, Privat
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Damit wird die Houseparty sicher ein Erfolg
Jetzt bewerten!

Housepartys erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und sind im Grunde genommen ganz einfach zu organisieren. Wenn Sie eine umfassende Eventplanung vornehmen und einige Dinge bereits im Vorfeld berücksichtigen, steht einem gelungenen Fest und gut gelaunten Partygästen nichts im Weg.

Gästeliste und Budget detailliert planen

Wie bei viele anderen Events im privaten Bereich auch, zählen die Auswahl der Gäste und die anschliessende Einladung zu den wichtigsten Massnahmen für das spätere Gelingen der Veranstaltung. Grundsätzlich sollte sich die Anzahl der Eingeladenen danach richten, wie gross die Partylocation ist. Denn gerade enge Platzverhältnisse können dazu führen, dass sich die Gäste schnell nicht mehr wohlfühlen und die Party ungemütlich wird.

Wenn Sie hingegen zu wenige Personen einladen und der Raum gross ist, wirkt die Veranstaltung schnell etwas verloren und langweilig. Zudem sollten Sie den Personenkreis sorgfältig auswählen, am besten finden Sie einen guten Mix aus Pärchen und Singles. So können Sie helfen, peinliche Pausen in der Unterhaltung zu vermeiden und für entsprechende Abwechslung zu sorgen.

Und auch wenn Sie verständlicherweise am liebsten mit Freunden und engen Bekannten feiern, ist eines klar: Neue Gesichter heben die Stimmung und geben einer Party den richtigen Schwung. Sie sollten allerdings immer die Gästeanzahl im Auge behalten, immerhin richtet sich auch die Ausrichtung von Speisen und Getränken danach.




Am beliebtesten sind naturgemäss Partys, bei denen sich der Gastgeber, also Sie, um alles kümmert und damit auch die Verpflegung zur Verfügung stellt. Vielleicht sollten Sie überlegen, Ihre Gäste zu einer kleinen Investition zu motivieren, indem sie einen kleinen Kostenbeitrag in eine Kasse zahlen. Schon mit einer kleinen Summe können Sie dann eine tolle Veranstaltung organisieren und es bleibt nicht alles an Ihnen hängen.

Vorbereitungen sind nicht zu unterschätzen

Auch wenn es manchmal lustig sein kann, sich spontan zu treffen, ist bei einer Houseparty ein ausreichender Zeitrahmen einzuplanen. Wer noch dazu vermeiden möchte, dass statt der 40 eingeladenen Personen nur zehn kommen, sollte den Termin bis zu vier Wochen im Vorhinein festlegen und umgehend bekannt geben.




Zur Einladung nutzen Sie am besten Facebook oder andere Social Media, doch achten Sie darauf, dass die Veranstaltung damit nicht ausser Kontrolle gerät. Ihren Bekannten- und Freundeskreis über diese Netzwerke zu informieren und einzuladen ist zwar praktisch und effektiv, doch sollten Sie darauf achten, dass der Temin nicht in der öffentlichen Rubrik erscheint. Denn dann kann sich eine Houseparty schnell zum Feierfiasko entwickeln.

Gerade wenn Sie in einer Wohnung leben und dort ein Event veranstalten möchten, sollten Sie die Nachbarn informieren. Denn die gute Laune und perfekte Stimmung können schnell zunichte gemacht werden, wenn plötzlich die Polizei wegen Ruhestörung vor der Türe steht. Weisen Sie im Vorfeld höflich darauf hin, dass es an diesem bestimmten Datum mitunter etwas lauter werden könnte. Sind Ihre Nachbarn im selben Alter und herrscht gutes Einverständnis, ist es am besten, Sie laden sie gleich zur Party ein. Das erspart Ihnen in jedem Fall Ärger.

Housepartys haben oft ein Motto. (Bild: Subbotina Anna / Shutterstock.com)

Housepartys haben oft ein Motto. (Bild: Subbotina Anna / Shutterstock.com)

Housepartys haben oft ein Motto




Meistens finden Housepartys unter einem bestimmten Motto statt. Neben den 70er- oder 80er- Jahren sind auch Schlagerpartys oder Ü30-Events sehr beliebt. Aber natürlich können Sie auch das Thema „Beach“ oder „Halloween“ wählen. Wichtig ist dann allerdings, dass tatsächlich alle Gäste in einem witzigen oder gruseligen Kostüm kommen. Klar ist aber, dass gerade auf solchen Partys die Anwesenden schnell miteinander ins Gespräch kommen, womit auch etwas schüchterne Gäste nicht aussen vor bleiben.

Zu einer perfekten Houseparty gehört natürlich die passende Musik. Stellen Sie dazu am besten eine Liste mit Musiktiteln zusammen, die jedem gefallen. Mittels bekannter Online-Playlisten können Sie ohne viel Aufwand die Titel zusammenstellen, sodass sie später bei der Party bequem abgespielt werden können. Auch wenn Sie einen bestimmten Song haben möchten oder einer Ihrer Gäste einen speziellen Musikwunsch hat, sollten die Onlineportale hier wie eine Musicbox aushelfen können.




Wichtiger Bestandteil einer Houseparty und perfekt, um die Stimmung auf Touren zu bringen, sind Partyspiele. Vor allem Gruppenspiele wie Activity oder Cranium. Aber auch Würfelspiele oder das traditionelle „Wahrheit oder Pflicht“ sorgen für gute Laune und sind unterhaltsam. Was die Verpflegung auf einer Houseparty betrifft, so sind Sie mit einem Buffet am besten beraten. Entweder Sie bitten Ihre Gäste etwas mitzubringen oder Sie beauftragen einen Online-Bestellservice.




Bei der Getränkeauswahl sollten Sie sowohl Antialkoholisches bereitstellen als auch alkoholische Getränke. Als originelle Begrüssung kommt ein Sekt mit Erdbeeren oder eine Bowle gut an.

 

Oberstes Bild: © dubassy – Shutterstock.com



Trackbacks

  1. Kreuzfahrt in XXL – mit dem Traumschiff um die ganze Welt › reiseziele.ch

Ihr Kommentar zu:

Damit wird die Houseparty sicher ein Erfolg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.