Around the World! – Internationale Feste in der Schweiz feiern

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Around the World! – Internationale Feste in der Schweiz feiern
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Eine tolle Party mit Freunden in der Lieblingskneipe oder im heimischen Partykeller zu feiern, ist immer eine gute Idee. Doch ausschliesslich Bier oder Cocktails zu trinken und laute Musik zu hören wird auf Dauer auch langweilig. Oftmals ist es jedoch schwierig, einer Feier den nötigen Pepp zu verleihen und ein geeignetes Motto zu finden, das die Gäste mitreisst. Wer jedoch über den Tellerrand schaut, kann in vielen Ländern der Welt tolle Partyideen sammeln und diese als Motto für die eigene Party nutzen.

Die Gäste lernen fremde Bräuche, internationale Musik und exotisches Essen kennen. So entsteht eine Party der ganz anderen Art, die bestimmt niemanden langweilen wird. Hier sind daher einige Ideen für internationale Feste, die auch in der Schweiz als grosses Event, aber zum Teil auch als private Feier organisiert werden können.

Trick or treat an Halloween




Eine Halloween-Party zu veranstalten ist zwar nicht unbedingt eine ganz neue Idee, dennoch erfreut sich das amerikanische Fest auch in Europa grösster Beliebtheit. Jedes Jahr am 31. Oktober wird dann der spiessige Mathelehrer zum gruseligen Zombie mit Eiterbeulen und blutigen Narben und die schüchterne Sekretärin zum gefährlichen Vampir, der nach Blut lechzt. Für Halloween-Partys gibt es online oder auch in vielen Geschäften eine Menge Dekoelemente. Passend sind vor allem Spinnweben oder Spinnennetze. Ein beleuchteter geschnitzter Kürbis sollte die Gäste an der Tür willkommen heissen.

Daneben können auch kleine Insekten aus Plastik auf den Tischen verteilt werden, um ein Ekelgefühl bei den Gästen zu erzeugen. Ferner dürfen auch das Buffet und die Getränke ruhig etwas gruseliger ausfallen. Hierzu kann beispielsweise der Orangensaft mit grüner oder roter Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Aus einem gekochten Ei, dem Endstück einer Tomate und ein paar Klecksen Mayonnaise wird schnell ein giftiger Fliegenpilz. Cocktails können mit Gummitieren wie Spinnen oder Würmern dekoriert werden.




Tipp: Ein Auftritt mit dem Akkordeon sorgt auf Ihrem Event für Stimmung und folkloristisches Flair. Einfach Akkordeon kaufen und fleissig darauf üben!

Bunter Staub aus Indien

Wer ein grösseres Event mit einem internationalen Motto planen möchte, kann sich das indische Frühlingsfest Holi zum Vorbild nehmen. Besonders eignet sich dieses in Verbindung mit einem Open-Air-Festival. Frische Luft ist hier besonders wichtig, denn während des Festes wird buntes Puder – in Indien Gulal genannt – in die Luft geworfen oder die Gäste bespritzen sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser. Holi wird daher auch als das bunteste Fest in ganz Indien bezeichnet.




Traditionell wird es gefeiert, um den Winter zu vertreiben. Es findet daher zumeist im Februar oder im März statt. Daneben sollen auch Dämonen verscheucht werden, und die Legende besagt, dass während des Festes alle Streitigkeiten beigelegt werden sollen. Wer das Motto Indien grundsätzlich gut findet, sich jedoch vor dem bunten Pulver scheut, kann auch eine Bollywood-Party organisieren. Hierzu können traditionelle indische Speisen wie Lammspiesse oder Gemüse-Curry mit Lassi serviert werden. Daneben findet sich eine Menge an typisch indischer Musik. Ein indischer Mädelsabend kann ferner mit einem romantischen Bollywood-Film starten.

Schon im September findet in München das berühmte Oktoberfest statt. (Bild: Kzenon / Shutterstock.com)

Schon im September findet in München das berühmte Oktoberfest statt. (Bild: Kzenon / Shutterstock.com)

O’zapft is!

Schon im September findet in München das berühmte Oktoberfest statt. Aber auch in vielen anderen Städten in Deutschland steht heutzutage ein Festzelt, in dem knusprige Brezeln, erfrischendes Weissbier und leckere Schweinshaxe genossen werden können. Das Zelt wird traditionell mit Luftballons und Girlanden in den Farben Weiss und Blau dekoriert. An der Decke hängen grosse Kränze, von denen bunte Kreppbänder baumeln. Sitzgelegenheiten für das Festzelt sind einfach besorgt. Hier reicht eine Bierzeltgarnitur aus.




Für die Musik sollte eine Kapelle ausgesucht werden, die sowohl traditionelle Volksmusik als auch einige moderne Songs zum Mitsingen spielen kann. Wichtig ist vor allem, dass die Band über Blasinstrumente wie Trompeten und über ein Akkordeon verfügt, da nur so der echte Wiesn-Sound erzeugt werden kann. Darüber hinaus tragen echte Oktoberfest-Fans natürlich die traditionelle Wiesn-Kleidung. Auch die Gäste auf einer Oktoberfest-Party in der Schweiz sollten dazu angehalten werden, ein Dirndl bzw. eine Lederhose zu tragen. Zu Beginn der Fete wird traditionell das erste Bierfass vor Publikum mit dem Ausruf „O’zapft is!“ angestochen.

Jetzt wird’s grün!

Aus Irland kommt ein Fest, das vor allem bei Liebhabern dunklen Bieres und deftigen Essens grossen Anklang finden wird. Der St. Patrick’s Day wird jedes Jahr am 17. März in Gedenken an den christlichen Missionar und Bischof Patrick gefeiert. Hierzu finden Paraden in ganz Irland statt. Aber auch in anderen Ländern wird der Feiertag von irischen Auswanderern zelebriert. In Chicago wird sogar der lokale Fluss grün eingefärbt.




In der Schweiz muss der Rhein natürlich nicht ergrünen. Dennoch kann das Lokal oder der Partykeller mit grünem Kreppband und Girlanden in derselben Farbe geschmückt werden. Kleeblätter sorgen für ein gewisses Quäntchen an Glück. Wichtig sind jedoch vor allem die richtigen Speisen und Getränke. Traditionell wird irisches Guiness, Irish Coffee oder Whiskey getrunken. Daneben gibt es viele typisch irische Speisen wie Corned Beef mit Cabbage, Black Pudding oder Irish Stew.

Weitere internationale Feste:

  • Kirschblütenfest in China
  • Karneval in Deutschland, Venedig oder Brasilien
  • Feria de Abril in Sevilla
  • Nouruz im Iran
  • Koningsdag in den Niederlanden
  • Thanksgiving in den USA und Kanada
  • Cinco de Mayo in Mexiko
  • Bonfire Night in Grossbritannien
  • Chanukka in Israel

 

Oberstes Bild: © gst – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Around the World! – Internationale Feste in der Schweiz feiern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.