So bewerben Sie Ihre Autorenlesung

11.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So bewerben Sie Ihre Autorenlesung
Jetzt bewerten!

Ob im kleinen oder im grösseren Kreis: Autorenlesungen erfreuen sich sowohl auf dem Lande als auch in der Grossstadt einer stetig wachsenden Beliebtheit. Wenn man bedenkt, dass sich auch im Zuge der wachsenden Relevanz des Internets sowohl für echte Autoren als auch für Schreiberlinge unterschiedlichster Art ein wahrlich beeindruckendes Chancenpotenzial bietet, ist diese Entwicklung gut nachzuvollziehen.

Natürlich dient eine Autorenlesung vor allem dazu, den Bekanntheitsgrad des Autors zu erhöhen. Umso wichtiger ist es deshalb, möglichst schon im Vorfeld ein breites Publikum anzusprechen und es für den Besuch der Autorenlesung zu begeistern.

Werbung für Ihre Autorenlesung: So wird sie gelingen

Wenn Sie in Ihrer Zunft bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt haben, dann wird es mit jeder weiteren Lesung, die Sie veranstalten, ein Leichtes sein, die Räumlichkeiten bzw. die Hallen zu füllen. Als Neuling in diesem Metier kommt es hingegen darauf an, dass Sie es von Anfang an richtig anstellen.

Eine sehr vielversprechende Plattform sind soziale Medien wie zum Beispiel Facebook. Hier gibt es zahlreiche Autorengruppen, in denen auch Sie sich als User registrieren und Ihr geplantes Event ankündigen können. Denn meist sind hier nicht nur Hobbyschreiber oder gar erfahrene Autoren zugegen, sondern auch Leser, die mehr über die neuesten Arbeiten ihrer Lieblingsautoren erfahren möchten.

Überhaupt bietet Ihnen das Internet eine Fülle an Möglichkeiten, um Ihre Autorenlesung publik zu machen. Nutzen Sie diesbezüglich vor allem lokale Portale, Foren und Blogs – vielleicht erstellen Sie ja sogar einen eigenen Blog – und werben Sie regional für sich.

Ebenfalls schadet es nicht, wenn Sie eine kleine Pressemeldung in der Tagespresse oder im örtlichen Wochenblatt erstellen. Meist ist dies sogar kostenlos möglich. Allerdings nur dann, wenn Ihre Autorenlesung kostenfrei für Besucher ist.

Hängen Sie Flyer, Zettel oder kleine Plakate in Schulen, im Bürgerbüro oder in örtlichen Veranstaltungszentren aus. Auch sollten Sie die Betreiber der Location, in der Ihre Lesung stattfinden wird, in die Bekanntmachung Ihres ganz persönlichen Events mit einbinden. Der Bekanntheitsgrad dieser Einrichtung wird gewiss hilfreich dabei sein, zusätzliche Besucher anzulocken.

Versuchen Sie, lokale Büchereien oder Bibliotheken von Ihrem Vorhaben zu begeistern. Sicherlich wird man Ihre Homepage mit der Website der jeweiligen Institution gerne verlinken.

 

Oberstes Bild: © Halfpoint – Shutterstock.com

Über Sandra Katemann

Sandra Katemann ist ausgebildete Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen, Werbetexterin und Coach und seit 2006 freiberuflich tätig. Sie verfügt über umfassendes Know-how in Sachen Marketing, Personalwesen, Redaktion, Konzeption, Presse- und Textarbeit.


Ihr Kommentar zu:

So bewerben Sie Ihre Autorenlesung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.