Picknick oder Grillen unterwegs – so klappt das!

02.05.2014 |  Von  |  Familie, Outdoor, Sommer
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Picknick oder Grillen unterwegs – so klappt das!
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Wenn es wieder wärmer wird, zieht es viele Menschen nach draussen in die Natur. Neben ausgiebigen Wanderungen und Erlebnissen abseits der ausgetretenen Pfade sind es klassische Picknicks oder das Grillen in der freien Natur, die immer wieder besonders beliebt sind. Ob als trautes Pärchen oder ganz in Familie – der kleine Ausflug mit leckeren kleinen Speisen und erfrischenden Getränken macht immer wieder Spass.

Picknick oder Barbecue – die Grundentscheidung

Ein Ausflug ins Grüne wird immer dann besonders schön, wenn er mit einem Picknick oder einem kleinen Barbecue verbunden wird. Was Sie hier bevorzugen, ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch eine von Aufwand und Ausrüstung. Einfacher ist es sicherlich, ein kleines Picknick zu veranstalten. Aufwendiger wird es, wenn Sie unter freiem Himmel grillen möchten. Dann brauchen Sie mehr Ausrüstung und müssen ein bisschen mehr Vorbereitung investieren. Aber dann können Sie leckere Würstchen, Steaks und andere Leckereien vom Grill unbeschwert geniessen.




Picknick – der Favorit für das kleine Festmahl unterwegs

Das Picknick ist ohne Zweifel die beliebteste Form des Geniessens in der Natur. Vorgefertigte Häppchen machen das Schlemmen unter freiem Himmel entspannt. Dazu eignen sich kleine Süssspeisen, Kuchen und Törtchen genauso wie deftige Happen aller Art. Erfrischende Getränke machen den Spass perfekt: vom Mineralwasser über Fruchtsäfte und Limonade bis hin zum edlen Tropfen in Form von schmackhaftem Wein, Sekt oder gut gekühltem Cocktail, Auch Tee oder Kaffee können mit ins Freie transportiert werden.




Das alles und natürlich auch das notwendige Geschirr können Sie ganz praktisch in einem Picknickkorb oder in einem kleinen Picknickkoffer unterbringen. Die gibt es bereits fertig ausgestattet im einschlägigen Detailhandel. Damit sind Sie zumindest von der kulinarischen Seite her bestens gerüstet für einen entspannten Ausflug. Was jetzt noch fehlt, ist eine Picknickdecke, ein stilles, lauschiges Plätzchen und hoffentlich stabiles sommerlich warmes Wetter ohne Regen. Dann kann das Picknick nur ein Erfolg werden.

Barbecue – mehr Aufwand, aber dann gibt’s Heisses vom Grill

Ein Barbecue ausserhalb des eigenen Gartens macht sicherlich mehr Arbeit. Belohnt werden die zusätzlichen Mühen aber mit Heissem und Schmackhaftem vom Grill, zumeist ergänzt von kleinen Salaten und Gebackenem. Darüber hinaus bietet das Grillen in der Natur ein Plus an Abenteuer und Spass für alle, die diese Form des Kochens und Bratens mögen. Natürlich ist hier in erster Linie darauf zu achten, dass der Grill nur dort befeuert wird, wo das auch erlaubt ist. Bei erhöhter Waldbrandgefahr müssen Sie dann vielleicht doch auf ein Picknick ausweichen. Finden Sie aber einen perfekten Platz , dann macht das Grillen unterwegs doppelt soviel Spass.




Für das heisse Vergnügen brauchen Sie einen mobilen Grill, den Sie leicht aufstellen und natürlich auch einfach transportieren können. Empfehlenswert ist hier ein Klappgrill, der speziell für solche Anlässe gebaut ist. Die handelsüblichen Grillschalen aus Aluminium, vorgefüllt mit Grillkohle und Anzündpapier, sind nur eingeschränkt für ein gutes Grillergebnis geeignet. Neben dem Grill brauchen Sie selbstredend Grillkohle, Anzünder und – nicht vergessen! – ausreichend Wasser zum abschliessenden Löschen. Günstigenfalls grillen Sie an einem Gewässer, dann haben Sie das Löschwasser in ausreichender Menge parat.

Neben der rein technischen Ausrüstung brauchen Sie Campinggeschirr, Becher, Bestecks und natürlich die Hauptsache: das Bratgut und die passenden Getränke. Das alles können Sie in einen kleinen Handwagen oder in einen Einkaufstrolley packen. Dann kann die Reise schon losgehen. Ziehen Sie zum Grillen in der Natur Kleidung an, die ruhig auch etwas schmutzig werden darf. Zu vornehme Kleidung ist nur hinderlich und setzt dem echten Grillspass enge Grenzen.




Sind Kinder mit von der Partie, dann achten Sie auf die notwendige Sicherheit und sorgen Sie am besten dafür, dass die Kleinen beschäftigt sind. Hier bringen Bälle, ein Federballspiel und ähnliche Spielutensilien Spass und Abwechslung, sodass keine Langeweile aufkommt. Günstig ist es auch, eine Picknickdecke mitzunehmen, damit keiner im vielleicht feuchten Gras sitzen muss. So können Sie völlig entspannt auch mehrere Stunden ein kleines Barbecue mit viel Sonne, Aktivität und leckerem Grillgut draussen geniessen.

Der richtige Platz für das Picknick oder das Barbecue ist immer dort, wo Sie sich am wohlsten fühlen. (Bild: m.bonotto / Shutterstock.com)

Der richtige Platz für das Picknick oder das Barbecue ist immer dort, wo Sie sich am wohlsten fühlen. (Bild: m.bonotto / Shutterstock.com)

Der richtige Platz




Der richtige Platz für das Picknick oder das Barbecue ist immer dort, wo Sie sich am wohlsten fühlen. Wenn Sie eher die ruhige Abgeschiedenheit bevorzugen, finden Sie sicherlich abseits der belebten Wanderwege einen guten Platz. Für ein gemeinsames Picknick mit Freunden oder für ein Barbecue unter Fremden können Sie auch öffentliche Grillplätze und, wenn gestattet, auch die ausgewiesenen Plätze im Park benutzen. Manche Gemeinden stellen Grillhütten zur Verfügung. Dort brauchen Sie in aller Regel keinen Grill mitzubringen und haben bei unsicherem Wetter sogar ein Dach über dem Kopf.

Wählen Sie Ihren Lieblingsplatz in jedem Fall so, dass Sie niemanden stören und vor allem beim Barbecue keine Brandgefahr auslösen. Dichtes Unterholz oder Wälder allgemein bieten mit Sicherheit nicht den richtigen Platz für ein zünftiges Grillfest. Denken Sie unbedingt daran, Ihren Müll wieder mitzunehmen. Dann haben auch die nächsten Besucher Spass an Ihrem „geheimen“ Plätzchen. An alles gedacht? Dann erleben Sie in trauter Zweisamkeit oder mit der ganzen Familie und mit Freunden, wie entspannend ein Picknick oder ein Barbecue draussen in der Natur sein kann!

 

Oberstes Bild: © stockcreations – Shutterstock.com

Über Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann ist der kreative und führende Kopf hinter dem Unternehmen Geradeaus...die Berater.
Neben der Beratertätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen in Veränderungssituationen ist Olaf Hoffmann aktiv in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.
Als Autor für zahlreiche Blogs und Webauftritte brilliert er mit einer oftmals bestechenden Klarheit oder einer verspielt ironisch bis sarkastischen Ader. Ob Sachtext, Blogbeitrag oder beschreibender Inhalt - die Arbeiten des Autors Olaf Hoffmann bereichern seit 2008 in vielfältigen Formen das deutschsprachige Internet.



Trackbacks

  1. Mit dem Oldtimer unterwegs › motortipps.ch
  2. Brotbacken lernen im Brotbackkurs: Gesund, lecker, vielseitig › events24.ch

Ihr Kommentar zu:

Picknick oder Grillen unterwegs – so klappt das!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.