Eine stilvolle Hochzeit – auch mit kleinerem Budget

15.11.2014 |  Von  |  Privat
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Eine stilvolle Hochzeit – auch mit kleinerem Budget
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Bei einer Hochzeit denken wir fast automatisch auch an Opulenz: ein Brautkleid wie ein Traum, eine weisse Hochzeitskutsche, eine wirklich grosse Feier und eine Hochzeitsreise an einen ganz besonderen Ort. Wer sich für ein solches klassisches Hochzeitsprogramm entscheidet, gibt dafür allerdings schnell ein kleineres Vermögen aus.

Viel Geld ist jedoch keine Voraussetzung für eine schöne Hochzeit. Eine schlichte, aber mit Sinn für Details, ästhetischem Empfinden und viel Liebe gestaltete Feier kann viel eindrucksvoller sein. Ausserdem geht es an Ihrem Hochzeitstag vor allem um Sie, Ihre Liebesgeschichte, Ihre Werte – wenn Ihre Hochzeit all das zum Ausdruck bringt und Sie miteinander und mit Ihren Gästen glücklich sind, werden Sie sich auch nach langen Jahren gern und liebevoll an Ihren Hochzeitstag erinnern.

Rechtzeitige Vorbereitung hilft beim Sparen




Sparen können Sie bei der Vorbereitung Ihres Festes meist schon durch gute und vor allem rechtzeitige Planung. Je früher Sie damit beginnen, desto mehr Zeit gewinnen Sie, um Preise, Möglichkeiten sowie verschiedene Angebote zu vergleichen. Überlegen Sie, welches Budget Sie zur Verfügung haben und wer wirklich auf Ihre Gästeliste soll. Eine gute Alternative zu einer grossen Feier ist eine Hochzeit im engsten Familien- und Freundeskreis. Ihnen nicht ganz so nahe stehende Freunde, Verwandte und Bekannte laden Sie vielleicht etwas später zu einer informellen Party ein. Auf vielen Hochzeitsportalen im Internet finden Sie digitale Budget-Planer, die Ihnen dabei helfen, den Überblick über Ihre Planung und die Kosten Ihrer Hochzeitsfeier zu behalten. Umdisponieren sollten Sie, wenn Sie sehen, dass Ihre Budget-Obergrenze in Gefahr ist.




Die richtige Location und gut geplantes Catering




Am günstigsten ist natürlich eine Feier in Ihren privaten Räumlichkeiten; alternativ finden Sie vielleicht über Kirchengemeinde, Sportverein oder Ihre Freunde eine passende Location. Das Catering übernehmen Sie entweder in Eigenregie oder Sie beauftragen einen Party-Service. Wenn Sie sich für eine Hochzeitsfeier in einem Restaurant entschieden haben, fahren Sie mit einem Büffet und einem Pauschalpreis pro Gast am besten. Sprechen Sie mit Ihrem Caterer so exakt wie möglich ab, welche Speisen und Getränke in welcher Menge angeboten werden sollen – auf diese Weise sind Sie vor bösen Überraschungen bei der Rechnung gut geschützt.

Externe Dienstleister – Spareffekt durch Preisvergleiche




Wenn Sie externe Dienstleister in Anspruch nehmen, sollten Sie auf Preisvergleiche keinesfalls verzichten. Diese Regel gilt für alles, was Sie für die Gestaltung Ihrer Hochzeitsfeier ordern müssen – also beispielsweise Restaurant oder Catering-Unternehmen, Entertainment, Raumgestaltung. Holen Sie verschiedene Angebote ein und geben Sie bei Ihrer Anfrage möglichst genau an, was Sie sich wünschen – auf diese Art und Weise können Sie die Angebote später auch recht exakt vergleichen.

Vielleicht kaufen Sie Ihr Hochzeitskleid und die Accessoires „antizyklisch“ ein, erwerben also Modelle aus der vorangegangenen statt aus der aktuellen Kollektion. Auf Ihr Traumkleid müssen Sie deshalb trotzdem nicht verzichten: Viele Brautkleider sind klassisch und fast zeitlos schön, die Trends in der Brautmode ändern sich zudem nicht so rasant wie in anderen modischen Bereichen. Mit einer solchen Einkaufsstrategie finden Sie möglicherweise Ihr „ideales Kleid“ – wir sprechen übrigens ausdrücklich von Designermode –, das wenige Monate oder sogar Wochen vorher noch völlig ausserhalb Ihres Budget-Rahmens gelegen hätte.




Unterstützung von Verwandten, Freunden und Bekannten

Spannen Sie Ihr Netzwerk in Ihre Hochzeitsvorbereitungen ein. Gibt es dort talentierte Köche, Konditoren oder Grillexperten? Kennen Sie – oder jemand, den Sie kennen – vielleicht eine gute Schneiderin oder eine Visagistin, die Sie mit einem perfekten Hochzeits-Make-up versorgen kann, einen Fotografen, der professionelle Bilder und Videoaufnahmen produzieren kann, einen guten DJ oder sogar eine Band, die für den Auftritt auf Ihrer Hochzeit kein zu grosses Honorar verlangen würden? Sie werden staunen, was durch die Hilfe Ihrer Verwandten, Freunde und Bekannten alles möglich ist – die meisten werden Sie bei der Vorbereitung Ihres Hochzeitstages sehr gerne unterstützen.

Viel Geld und eine opulente Feuer sind keine Voraussetzung für eine schöne Hochzeit. Stil und Ästhetik sind auch mit kleinen Budgets möglich. (Bild: Anton Zabielskyi / Shutterstock.com)

Viel Geld und eine opulente Feuer sind keine Voraussetzung für eine schöne Hochzeit. Stil und Ästhetik sind auch mit kleinen Budgets möglich. (Bild: Anton Zabielskyi / Shutterstock.com)

Weniger ist oftmals mehr

Bei diesem Punkt geht es uns um Qualität – auf diese sollten Sie auch bei einer Hochzeitsplanung mit kleinerem Budget auf keinen Fall verzichten. Die Lösung liegt hier oft in einer klugen Reduktion. Ein Beispiel: Die kulinarischen Künste eines Sternekochs sind zwar beeindruckend, für Ihr Hochzeitsmenü oder -Buffet jedoch alles andere als ein Muss. Wichtig ist, dass Ihr Caterer sein Handwerk versteht, qualitativ hochwertige Zutaten – inklusive saisonaler und regionaler Produkte – verwendet und seine Gerichte originell sowie „mit Liebe“ präsentiert. Den Rahmen, der für Sie dabei realistisch ist, definieren Sie in Ihrer Hochzeitsplanung.

Do-it-yourself-Hochzeiten – Megatrend aus den USA

In den USA liegen Do-it-yourself-Hochzeiten schon seit Längerem absolut im Trend – inzwischen ist dieser auch in unseren Breiten angekommen. Den Amerikanern geht es dabei allerdings nicht primär ums Sparen, sondern darum, ihre Hochzeit besonders persönlich und individuell zu gestalten. Surfen Sie einmal auf einigen, bisher vorwiegend englischsprachigen, Do-it-yourself-Hochzeitsseiten – Sie werden dort jede Menge Inspiration erhalten. Der Wunsch nach Individualität erschöpft sich übrigens keineswegs in selbst gestalteten Einladungskarten sowie Raum- und Tischdekorationen, viele Paare interpretieren das traditionelle Hochzeitsambiente für sich in diesem Rahmen völlig neu. Vielleicht ist ein solches Konzept ja auch ideal für Sie – übrigens ganz abgesehen von Budgetfragen.

 

Oberstes Bild: © Sandra Cunningham – Shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Eine stilvolle Hochzeit – auch mit kleinerem Budget

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.