Manege frei für kleine Artisten – so gelingt der Kinderzirkus

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wenn Sie eine gute Idee für einen Kindergeburtstag suchen oder einfach für die Kleinen eine abwechslungsreiche Gartenparty veranstalten möchten, sollten Sie an den Zirkus denken. Dieser lässt sich je nach Anzahl der Kinder unterschiedlich gestalten, wobei gerade die Kleinen in den unterschiedlichsten Rollen mit viel Spass und Freude an den Kunststücken mit von der Partie sein werden. Vorbereitung ist alles Bereits die Einladung sollte den Gästen natürlich vermitteln, dass es sich bei Ihrem Fest um einen Zirkus handelt. Motive mit einem lustigen Clown passen hier ebenso wie ein Foto mit wilden Tieren oder akrobatischen Tanzeinlagen. Sie sollten sich als Gastgeber aber natürlich auch ein Programm überlegen, das den gesamten Zeitrahmen abdeckt. Meist dauert so eine Veranstaltung für Kinder ja von drei Uhr nachmittags bis knapp sechs Uhr abends. Genügend Zeit für die Probe und natürlich für die Mahlzeiten muss auch einkalkuliert werden. Immerhin müssen sich kleine Artisten stärken, bevor es in die Manege geht.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});