Business-Frühstück: ein einfaches und wirksames Format

13.03.2014 |  Von  |  Geschäftlich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Business-Frühstück: ein einfaches und wirksames Format
3.5 (70%)
2 Bewertung(en)

Business-Frühstücke sind eine immer beliebter werdende Veranstaltungsform, mit der sich sehr gut Zielgruppen im Businessbereich erreichen lassen. Wirtschaftsorganisationen, Unternehmen und Wirtschaftsfördereinrichtungen setzen auf dieses Format, um Firmenkunden, Führungskräfte und Manager gezielt anzusprechen. Der Grundgedanke dabei ist einfach: ein ungezwungenes Frühstück soll mit Informationsvermittlung, Austausch und Networking verbunden werden.

Der Morgen als beste Zeit



Veranstalter von Business-Frühstücken setzen dabei bewusst auf den Morgen als Veranstaltungszeit. Der eigentliche Arbeitstag hat noch nicht begonnen, der Kopf ist frei und der Geist aufnahmefähig. 

Bei Abendveranstaltungen sind die Teilnehmer dagegen häufig bereits vom Arbeitsstress abgespannt, die Konzentration lässt nach. Das Business-Frühstück bietet dagegen die Gelegenheit, Botschaften an ein ausgeruhtes und noch aufnahmebereites Publikum zu vermitteln. Die Frühstückssituation ist dabei eine schöne Gelegenheit, dafür einen entspannten und ungezwungenen Rahmen zu schaffen.

Kurzzeit-Event

Eine Grundregel ist bei der Veranstaltung zu beachten: Der Zeitrahmen sollte angemessen kurz angesetzt sein. Eineinhalb bis zwei Stunden für ein Business-Frühstück stellen schon eher die Obergrenze dar. Bei längeren Veranstaltungen sinkt die Bereitschaft zur Teilnahme deutlich, denn es fällt dann zunehmend schwerer, das Frühstück in den sonstigen Arbeitsalltag zu integrieren.



Impuls, Austausch und Networking

Bewährt hat sich eine Veranstaltungsform, bei der ein Impulsvortrag – am besten durch einen namhaften Referenten – zu Beginn mit einer anschliessenden Diskussions- und Fragerunde und/oder der Gelegenheit zum zwanglosen Austausch kombiniert wird. Mehr als ein Vortrag oder eine Präsentation droht bereits den Rahmen zu sprengen, ausserdem wirkt eine reine Vortragsveranstaltung zu sehr wie ‚Frontalunterricht‘ und schreckt potentielle Teilnehmer eher ab. Sinn der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern einen echten Mehrwert zu bieten und Anregungen für ihr tägliches Geschäft zu geben, um so auch für den Veranstalter einen Nutzen zu schaffen.

Systematisches Kommunikations- und Marketinginstrument



Business-Frühstücke lassen sich besonders gut als regelmässiges Veranstaltungsformat etablieren und damit zu einer festen Einrichtung machen. Im Rahmen eines gleichbleibenden zeitlichen Rhythmus – zum Beispiel einmal im Quartal – können dann auch zusammenhängende Themen (praktisch als Serie) präsentiert und diskutiert werden. Die Veranstaltung kann damit zu einem dauernden Bestandteil der Kommunikationspolitik und des Marketing im B2B-Bereich werden.





B2B-Maksim-Kabakou-shutterstock.com

Die Veranstaltung kann damit zu einem dauernden Bestandteil der Kommunikationspolitik und des Marketing im B2B-Bereich werden. (Bild: Maksim Kabakou / shutterstock.com)

Entscheidend: Thema und Teilnehmer

Das Business ´-Frühstück lebt von dem präsentierten Thema, aber auch von den Teilnehmern selbst. Dabei gibt es einen Zusammenhang. Je interessanter das Thema ist, umso mehr Teilnehmer werden sich für die Veranstaltung anmelden. Ein gut besetzter Teilnehmerkreis ist wiederum wegen der Austausch- und Networking-Möglichkeiten selbst interessant. Auf beide Aspekte ist daher bei der Planung und Konzeption der Veranstaltung besonders zu achten.

Daran sollten Sie denken 

Wenn Sie ein Business-Frühstück ausrichten wollen, sollten Sie ausserdem folgende Punkte mit berücksichtigen: 

  • Die Location: In Frage kommen die eigenen Räumlichkeiten – sofern geeignet – , Veranstaltungsräume eines Hotels, aber auch besondere Orte, wenn sie einen Bezug zum Thema, den Teilnehmern oder dem Zweck des Business-Frühstücks haben.
  • Das Catering: bei einer Veranstaltung im Hotel ist die Organisation des Frühstücks kein Problem, ansonsten muss ggf. ein geeigneter Caterer oder eine andere Lösung gefunden werden. Dabei kommt es auch auf den Anspruch an, der an das Frühstück gestellt wird. Grundsätzlich gilt, dass das Frühstück zum Rahmen der Veranstaltung gehört, aber nicht im Mittelpunkt stehen sollte. Von daher gilt es, die richtige Balance zwischen Wertigkeit und Angemessenheit zu finden.
  • Der Rahmen: hier empfiehlt es sich, an eine ganze Reihe an Punkten zu denken. Wer soll die Begrüssung halten und die Moderation übernehmen? Welche Infomaterialien sollen ggf. den Gästen noch zur Verfügung gestellt werden? Wird die Presse eingeladen? Gibt es eine Pressemitteilung? Das sind nur einige Beispiele.
  • Die Einladung: die Teilnehmer sollten den Charakter und das Thema der Veranstaltung aus der Einladung klar erkennen. Zeit, Ablauf und Ort sollten eindeutig ersichtlich sein. Bewährt hat sich, das Business-Frühstück unter ein einprägsames Motto zu stellen. ‚Der frühe Vogel fängt den Wurm‘ mag dabei ein sehr plastisches Beispiel sein.
  • Zu überlegen ist, die Veranstaltung noch in anderen Medien bekannt zu machen. Das hängt selbstverständlich auch von der Zielgruppe ab. Wenn nicht alle zu gewinnenden Teilnehmer persönlich bekannt sind, kommen auch andere Ansprachewege in Betracht: Zeitungsannoncen, -berichte, Hinweise im eigenen Internet-Auftritt usw.
  • Die Kosten: ein Business-Frühstück ist sicher immer auch eine Budget-Frage. Im Allgemeinen ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis für den Veranstalter im Vergleich zu anderen Events günstig. Schwierig ist die Antwort auf die Frage, ob die Teilnehmer einen Kostenbeitrag zur Veranstaltung leisten sollen. Hier kommt es nicht nur auf den reinen Finanzierungseffekt an. Mit einem ‚Eintritt‘ drückt sich zum einen eine gewisse Wertigkeit der Veranstaltung aus, zum anderen wird natürlich auch die Teilnahmebereitschaft beeinflusst.

Eine generelle Antwort gibt es nicht. Entscheidend dürfte der Charakter des Business Frühstücks sein. Liegt der Schwerpunkt auf Information und Wissensvermittlung, ist ein Beitrag eher in Betracht zu ziehen als bei mehr auf Marketing fokussierten Veranstaltungen.

Ein Business-Frühstück ist ein relativ einfacher und wirksamer Ansatz, sich bekannt zu machen und mit interessanten Zielgruppen ins Gespräch zu kommen. Gut vorbereitet und professionell durchgeführt, kann dabei eigentlich kaum etwas schief gehen. 



 

Oberstes Bild: © Syda Productions – shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über Stephan Gerhard

ist seit Jahren als freier Autor und Texter tätig und beschäftigt sich bevorzugt mit Themen rund um Finanzen, Geldanlagen und Versicherungen sowie Wirtschaft. Als langjähriger Mitarbeiter bei einem Bankenverband und einem großen Logistikkonzern verfügt er über umfassende Erfahrungen in diesen Gebieten.

Darüber hinaus deckt er eine Vielzahl an Themen im Bereich Reisen, Tourismus und Freizeitgestaltung ab. Er bietet seinen Kunden kompetente und schnelle Unterstützung bei der Erstellung von Texten und Präsentationen.



Trackbacks

  1. Simplify your Make-Up: So werden Sie schnell und einfach schön › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Business-Frühstück: ein einfaches und wirksames Format

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche