Eventplanung: Was tun, wenn es Probleme gibt?

Mit "Murphys Gesetz" kennen wir uns wohl alle zur Genüge aus: Was schiefgehen kann, wird es irgendwann auch tun. Bei grösseren Veranstaltungen erweisen sich solche Pannen allerdings als besonders problematisch - Erfolg und Reputation eines Events hängen nicht nur von spannenden Inhalten, sondern auch von einem reibungslosen Ablauf ab. Gute Eventplanung bedeutet, auch mögliche negative Zwischenfälle bereits im Vorfeld zu bedenken - ganz ausschliessen lassen sie sich nicht. Vielleicht sind wichtiges Equipment oder ein Redner ausgefallen, vielleicht hat einer Ihrer Servicepartner eine zugesagte Leistung nicht erbracht. Möglicherweise ergeben sich im Programmablauf plötzlich zeitliche Konflikte. Wichtig ist, dass Sie auch in solchen Situationen Ihre Souveränität behalten - eine Lösung für Ihr Problem gibt es auf jeden Fall.

Weiterlesen

Nachbereitung von Events und die richtige Durchführung

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – das gilt auch für Events jeglicher Art. Wir haben in anderen Artikeln schon häufig auf die wichtige Nachbereitungsphase von Veranstaltungen hingewiesen, ohne konkret darauf einzugehen. Genau das holen wir in diesem Artikel nach! Warum ist die Nachbereitung wichtig? Ein gelungenes Event abzuhalten, ist eine tolle Sache – aber wie gelungen war es denn überhaupt? Ohne Methoden und Tools für die Aufbereitung des Events bleiben wichtige Fragen ungeklärt und Sie müssen sich eher auf Ihr Bauchgefühl verlassen. Wie viele Gäste waren da? Konnten Sie das Budget einhalten? Welche Programme haben funktioniert, wo gibt es noch Nachbesserungsbedarf? Diese Fragen können Sie nicht klären, wenn Sie keine geeigneten Methoden für die nachbereitende Analyse nutzen.

Weiterlesen

Leere Plätze auf Events und was Sie dagegen tun können – Teil 2

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Im ersten Teil dieses Ratgebers für Events mit Gästeliste ging es um die Ursachen dafür, dass erwartete Gäste nicht erscheinen, und um die Probleme, die daraus für Sie entstehen. Jetzt widmen wir uns der Problemlösung: In zehn übersichtlichen Schritten wollen wir Ihnen vermitteln, wie Sie gegen dieses Phänomen vorgehen können. Die folgenden Tipps sind in keiner bestimmten Reihenfolge notiert. Sie können sie also allesamt als wichtig betrachten. Ausserdem werden Sie nicht alle Ratschläge hundertprozentig umsetzen können. Doch das ist normal und sollte Sie nur motivieren. Alle Tipps lassen sich anpassen und können letztlich sicher auch auf Ihr Unternehmen angewendet werden.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});