Bungee-Jumping: Holen Sie sich den Adrenalin-Kick!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Egal ob als Fun-Event auf einer Firmenveranstaltung oder privat im Freundeskreis: Beim Bungee-Jumping sind Pulsrasen und schweissnasse Hände garantiert! Während erwachsene Teilnehmer sich mutig von hohen Kränen oder Brücken in die Tiefe stürzen, haben Kinder auf dem Bungee-Trampolin viel Spass! Verschiedene Varianten des Bungee-Jumpings haben sich inzwischen etabliert – beim Bungee-Running bleiben die Teilnehmer sogar mit beiden Füssen am Boden! Die Idee des Bungee-Jumpings geht bis in die 70er-Jahre zurück. Wikipedia zufolge nahmen sich Mitglieder des Oxford University Dangerous Sports Club die Lianenspringer von Pentecôte zum Vorbild. Einwohner der südpazifischen Pentecost-Insel stürzen sich jedes Jahr von hohen Sprungtürmen an Lianen in den Abgrund, um ihre Männlichkeit unter Beweis zu stellen. Einer Legende nach soll ein Mann seine junge Frau eifersüchtig verfolgt haben. Diese floh in ihrer Angst auf einen Baum und stürzte sich, als ihr Ehemann nahe bei ihr war, in die Tiefe. Er sprang hinterher und starb, während die Frau durch Lianen, die sich um ihren Fuss wickelten, gerettet wurde.

Weiterlesen

House Running – das Event mit dem Adrenalinkick

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]House Running ist eine neue Trendsportart für alle, die einen kräftigen Adrenalinkick suchen. Das senkrechte Hinablaufen an einem Haus oder einer steilen Felswand ist ein spezielles Erlebnis, das schon etwas Mut erfordert. Starten Sie gemeinsam mit Freunden oder Bekannten zu diesem besonderen Event! Erfahrungen zeigen, dass viele Menschen den Sprung an einem Bungee-Seil in die Tiefe nicht wagen. Den Mut, mit einem festen Klettergurt ausgerüstet eine Hauswand hinunterzulaufen, bringen sie jedoch auf. In allen grossen Städten mit entsprechenden Hochhäusern gibt es inzwischen zahlreiche Anbieter dieses Events. Vor allem Hotels bieten häufig die Möglichkeit, die gläsernen Fassaden hinabzurennen. Wichtig ist, dass die Gebäude glatte Seitenwände haben, an denen die Teilnehmer ohne Schwierigkeiten hinabrennen können.

Weiterlesen

Funsport Zorbing: Im Ultraball drehen Sie durch!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In einem Ultraball geht's rund – beim Zorbing rollen Sie in einem riesigen transparenten Ball einen Abhang hinunter oder schwimmen auf dem Wasser! Ganz ungefährlich ist die Freizeitaktivität nicht; wenn Sie dieses Event planen, sollten Sie stets auf einen erfahrenen, professionellen Anbieter setzen. Die Idee des Zorbings kommt aus Neuseeland, die Bezeichnung leitet sich vom Namen der Herstellerfirma Zorb Limited ab. Erste Versuche mit dem Ball gab es Herstellerangaben zufolge bereits im Jahr 1995. Seit einigen Jahren erfreut sich das Zorbing in Europa grösserer Beliebtheit, zahlreiche Eventdienstleister haben den Ball in ihr Angebot integriert.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});