09 Juli 2014

The day after – wie Sie auch nach der Party einen klaren Kopf bewahren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wem ist das noch nie passiert? Die Stimmung ist ausgelassen, ein Lacher jagt den nächsten und ehe Sie sich versehen, haben Sie zu tief ins Glas geschaut. Die böse Überraschung wartet spätestens am nächsten Morgen. Kopfschmerzen, Übelkeit und rasender Herzschlag machen Ihnen das Leben schwer! Ihr Körper wehrt sich gegen die Vergiftung, die Sie ihm durch zu viel Alkohol zugefügt haben. Zum Glück gibt es Tricks, die Nachwirkungen in Grenzen zu halten und den Kater zu lindern! Der erste Rat: Wer vorbeugt, ist im Vorteil! Klingt logisch, ist es auch. Ob auf der Betriebsfeier, beim Sommerfest oder während des netten Beisammenseins mit Freunden, ein Gläschen in Ehren kann man nicht immer verwehren – sehr wohl aber die Menge. Wichtig: Vor der Feier und immer mal wieder zwischendurch etwas Deftiges essen. Fett hemmt nämlich die Aufnahme des Alkohols in das Blut. Selbst Salzgebäck, wie Chips oder Erdnüsse, zeigt hier schon Wirkung.

Weiterlesen

10 Ideen, wie Sie Ihre Angebetete auf ein unvergessliches Date entführen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Liebe Herren, heute ist es nicht mehr mit einem einfachen Abendessen und einem Kinobesuch getan, wenn Sie Ihre Angebetete beeindrucken wollen. Natürlich muss es auch nicht gleich eine Nacht in New York sein – aber Frauen lieben es, wenn man sie überrascht und ihnen ein aussergewöhnliches Erlebnis bereitet, mit dem sie nicht gerechnet hätten. Doch was kann man unternehmen? Es sollte nicht beim ersten Date in Hochleistungssport ausarten, aber es sollte auch nicht zu ruhig zugehen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Date unter den Sternen? Oder einem Bummel über den Flohmarkt?

Weiterlesen

Crossgolf – urbaner Trendsport ohne feste Regeln

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Klassische Golfplätze sind beim Crossgolf oder Urbangolf out: Gespielt wird auf Industriebrachen, Parks oder anderen Grünflächen – zudem verzichten Crossgolfer auf das stylische Outfit und die beim Golf übliche Etikette. Bewaffnet mit einem Ball und einem Schläger kann jeder Interessierte sofort loslegen. Darin liegt der Reiz des Urbangolfs, die Spieler wollen sich häufig eindeutig vom teilweise elitären Charakter des Golfspiels abgrenzen. Starre Konventionen oder gar ein Dresscode sind beim Crossgolf tabu! Das heutige Golf auf den gepflegten Rasenplätzen hat mit dem ursprünglich in Schottland entstandenen Golfsport wenig gemeinsam: Damals wurde der Ball querfeldein mit einem Schläger über unebenes Gelände zum Ziel gebracht. Auf diese Regeln besannen sich junge Spieler und begannen, in Städten auf freiem Gelände zu golfen. Im Gegensatz zum klassischen Golf muss der Ball beim Crossgolf nicht in ein bestimmtes Loch geschlagen werden, sondern die Spieler müssen ein vorab vereinbartes Ziel treffen. Das macht Crossgolf zu einer idealen Freizeitaktivität für die gesamte Familie, denn bereits kleinste Spieler haben viel Spass dabei, den nächsten Papierkorb oder die nächste Parkbank anzuvisieren.

Weiterlesen

Ran an die Pinsel, die Shabby Chic Party kommt!

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Amerikanerin Rachel Ashwell gilt als Erfinderin des mittlerweile weltweit extrem beliebten Einrichtungsstils "Shabby Chic". Dabei wird alten und lieb gewonnenen Möbelstücken mit Farbe, Schleifgerät und Co. neues Leben eingehaucht, bis ein harmonischer Mix aus Alt und Neu, also Designerstück und Flohmarkt entsteht, in dem sich die ganze Familie wohlfühlt. Der neueste Trend hierbei geht jetzt zu Shabby Chic Partys – oder besser "Shabby Chic(k)", denn hier treffen sich mehrere Freundinnen, um gemeinsam Möbelstücke zu restaurieren und Dekorationen zu basteln. Doch was benötigt man dafür und was kann man alles machen? Natürlich sollte man für eine Shabby Chic(k) Party ausreichend Platz zur Verfügung haben. Das kann, bei gutem Wetter, der Garten sein, eine leere Garage, eine Scheune oder, falls Sie nur kleinere Dekorationen fertigen wollen, natürlich auch das Wohnzimmer. Wichtig ist, dass jeder Ihrer Gäste die Möglichkeit hat, sich richtig ausbreiten zu können. Für grobe Arbeiten wie das Anschleifen der Möbel ist eine Werkbank oder ein alter Tisch, bei dem etwaige Beschädigungen nichts ausmachen, sehr nützlich. Sie benötigen ausserdem ausreichend Plastikplanen oder altes Zeitungspapier (Achtung, könnte reissen oder kleben!), um den Untergrund vor Farbspritzern und Co. zu schützen.

Weiterlesen

Woran erkennen Sie den richtigen Caterer für Ihr Event?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nicht immer möchte man für seine Festivitäten oder Veranstaltungen selbst den Kochlöffel schwingen, sei es, weil man keine Zeit dafür hat, oder aber weil die Zahl der Gäste einfach zu gross ist. Also nimmt man kurzerhand einen Cateringservice in Anspruch, der sich um die Verpflegung der Gäste kümmert. Doch woran erkennt man den optimalen Caterer? Und was macht ihn überhaupt aus? Natürlich soll das Essen lecker und im besten Fall nicht zu teuer sein, doch worauf sollte man bei der Entscheidung noch achten? Liegen alle Genehmigungen vor? Die Eventbranche – und damit trifft das auch für Caterer zu – ist ein schnelllebiges Business, und neue Unternehmen spriessen jeden Tag hervor. Achten Sie also von Anfang an darauf, dass der Cateringservice über sämtliche Genehmigungen und Prüfungen von Gesundheitsämtern und Co. vorliegen hat. Caterer unterliegen in der Schweiz zwar nicht dem erlaubnispflichtigen Gaststättengewerbe, aber natürlich den Bestimmungen des Lebensmittel- und Hygienerechts sowie der Lebensmittelüberwachung. Lassen Sie sich nicht auf günstigere halb legale Caterer ein – sollte etwas passieren, könnten Sie auf den Kosten sitzen bleiben!

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});