Event will gelernt sein – das Studium Eventmanagement

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Eventmanager sind so etwas wie die "eierlegende Wollmilchsau". Wer in dem Beruf, der sich rund um Spass und Erleben dreht, reüssieren will, muss viele Kompetenzen und Fähigkeiten mitbringen. Auch wenn dazu ein bestimmtes Persönlichkeitsprofil sicher von Vorteil ist: Viele Dinge können nur erlernt werden. Eine systematische Vorbereitung bietet ein Studium im Bereich Eventmanagement.

Weiterlesen

Konferenzen: Die nächste Grenze ist die Erfahrung der Besucher

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Erfahrungen der Besucher gleichen sich auf den meisten Konferenzen wie ein Ei dem anderen. Die wenigsten Veranstalter haben begriffen, dass sich das Umfeld für ihre Events in den vergangenen Jahren recht umfassend verändert hat. Jeff Hurt, Eventmanager und Blogger aus den USA, schreibt in einem Blogpost, dass die nächste Grenze, die eine Konferenz produktiv, erwähnenswert und besonders macht, in der Erfahrung der Besucher liege. Der Sinn von Konferenzen besteht darin, Informationen zu teilen und den Teilnehmern Gelegenheit zu geben, ihr professionelles Netzwerk zu erweitern. Die Möglichkeiten dazu sind heute längst nicht mehr an ein singuläres Event gebunden – im Internet sind sie permanent und massenhaft verfügbar. Daraus folgt unter anderem, dass es den Teilnehmern einer Konferenz schwerfällt, den Wert einer solchen Veranstaltung für Informationsvermittlung und Networking überhaupt noch wahrzunehmen und von anderen (digitalen) Wegen dafür zu unterscheiden.

Weiterlesen

Sieben elementare Faktoren für die perfekte Event-Inszenierung

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie es gelingen kann, Events als Momente zu inszenieren, in denen Ihre Botschaften perfekt und nachhaltig kommuniziert werden? Denn genau das ist ja das zentrale Ziel von Marketing-Events und irgendwie doch auch Ihr Anspruch. Wenn Sie die elementaren Aspekte einer perfekten Event-Inszenierung beachten, kann eigentlich nichts schiefgehen. Wissen, was der Kunde will Ein Event ist immer eine Veranstaltung für bestimmte Zielgruppen. Genau diese gilt es zu treffen und passende Kernbotschaften zu entwickeln. Machen Sie sich klar, was und wie Sie etwas machen, und vor allem, warum. Perfekt ist natürlich, wenn Sie eine Big Idea haben und diese dann wirkungsvoll in Szene setzen.

Weiterlesen

So sparen Sie Geld bei Eventagenturen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wenn Sie in einem typischen mittelständischen Unternehmen tätig sind, werden Sie wahrscheinlich jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen in Angriff nehmen – für Ihre Mitarbeiter, eventuelle neue Kunden, die Presse und dergleichen mehr. Beim Einkauf der für diese Events notwendigen Leistungen wird die ansonsten straffe Organisation im Unternehmen aber häufig vernachlässigt. Wir verraten Ihnen, wie Sie es richtig machen. Wieso Events Kostenfallen sein können Wenn Sie in Ihrem Unternehmen keine eigene Abteilung für Events haben – und nur die wenigsten Betriebe können eine solche Abteilung vorweisen –, werden Sie wahrscheinlich auf die Dienste externer Anbieter zählen. Gehört Eventmanagement nicht zufällig zum Kerngeschäft Ihres Unternehmens, sind diese Agenturen häufig ein probates Mittel. Aber: Fachwissen über dieses Themengebiet liegt bei Ihnen damit nicht vor.

Weiterlesen

Wie Sie Kunden auf Marketing-Events gewinnen - und dabei Spass haben

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Um Ihre Kunden (und Personen, welche noch zu Ihren Kunden werden sollen) vom Kauf der eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu überzeugen, sind Marketing-Events eine sinnvolle Lösung. Allerdings wird Werbung wohl bis in alle Ewigkeit sofort einen negativen Beigeschmack bei den Besuchern Ihres Events hervorrufen. In den folgenden Abschnitten zeigen wir Ihnen jedoch, wie Sie auch die grössten Skeptiker von Ihrer Veranstaltung überzeugen können.

Weiterlesen

Im Trend: das Feel-Good-Management

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Um auf Dauer erfolgreich zu sein, müssen sich Mitarbeiter in ihrem Unternehmen wohl fühlen. Diese Erkenntnis ist banal und trotzdem klafft bei der Arbeitszufriedenheit häufig eine grosse Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Unzufriedene Mitarbeiter sind öfter krank, weniger motiviert und neigen eher dazu, ihr Unternehmen zu verlassen und zur Konkurrenz abzuwandern. Feel-Good-Management soll dem entgegenwirken und für gute Stimmung am Arbeitsplatz sorgen. Bei Startups geboren Das modische Schlagwort vom Feel-Good-Management ist in der Welt innovativer Startups entstanden. Die Idee dahinter war: Das Instrument sollte den Pioniergeist der Gründungsphase auch dann noch erhalten und fortführen, wenn das Unternehmen grösser wurde und neue Mitarbeiter dazu stiessen. 

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});