So wird die Nachbereitung Ihrer Konferenz in sechs Schritten zur Wissensressource

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Eine (selbst-)kritische und gründliche Nachlese Ihres Business-Events gehört wesentlich zu einer effektiven Kommunikationsstrategie und zur Erweiterung des eigenen Know-hows. Gleichzeitig sollten Sie Ihre Erfahrungen mittels eines nachhaltigen Wissenstransfers auch jenen Kollegen und Mitarbeitern verfügbar machen, die vielleicht in Zukunft für die Konferenzorganisation und andere Veranstaltungen verantwortlich sind. Schritt 1: Raffen Sie sich auf Die Tage nach jeder grösseren Business-Veranstaltung sind meist von Erleichterung, hoffentlich Befriedigung, aber auch Erschöpfung geprägt. Sich hinzusetzen und das Event auszuwerten ist oft das Letzte, was dann verlockend erscheint. Tatsächlich aber ist die Nachbereitung von Konferenzen, Kongressen, Messen und Workshops dann am effektivsten, wenn Sie die gemachten Erfahrungen unmittelbar im Anschluss evaluieren.

Weiterlesen

So vitalisieren Sie Networking-Aktivitäten bei Ihren Events

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und das eigene Unternehmen nachhaltig zu vernetzen, ist eine der Antriebsfedern für jeden Konferenz- und Messebesuch. Besonders wenn Sie ein kostenpflichtiges Business-Event planen, stellen intelligente und effektive Networkingmöglichkeiten einen essenziellen Anreiz für Besucher dar, den Eintrittpreis zu berappen. Aber auch bei internen Veranstaltungen können Networking-Anreize zu neuen Innovationsimpulsen führen und die Kommunikation zwischen Teams, Projekten und Abteilungen entscheidend verbessern. Nicht zuletzt ist die Vernetzung von Akademikern und Praxisspezialisten bei Wissenschaftsveranstaltungen eine wesentliche Triebfeder für die Entstehung neuer Forschungsprojekte und Kollaborationen.

Weiterlesen

Das KMU-Event – wie kleine und mittlere Unternehmen budgetschonend von Veranstaltungen profitieren (Teil 1)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In diesem dreiteiligen Beitrag beleuchten wir die Veranstaltungsorganisation kleinerer bis mittlerer Unternehmen (KMU) und natürlich von Freiberuflern. In vielen Punkten unterscheidet sie sich nicht grundsätzlich vom "Event-Management" etwa eines Konzerns, aber einiges ist eben doch ganz anders – und das bezieht sich nicht nur auf das zur Verfügung stehende Budget. Die folgenden 15 Tipps gehen auf eben diese Unterschiede ein und helfen Ihnen dabei, ein auf Ihre Unternehmensgrösse, Zielsetzung und Kunden massgeschneidertes Event zu realisieren. Teil 1: Die Strategie 1. Definieren Sie als Erstes glasklar, was Sie mit Ihrem Event erreichen wollen. Seien Sie dabei so präzise wie möglich; Schlagwörter wie "Netzwerken", "Portfolio vorstellen", "Neukunden gewinnen" oder "Bestandskunden pflegen" sind nicht aussagekräftig genug. Entwickeln Sie eine Vision, was sich für Ihr Unternehmen oder Portfolio durch das Event positiv verändern soll.

Weiterlesen

Was macht einen guten Redner aus ?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Eine Veranstaltung kann unterschiedliche Ziele haben. Danach richten sich nicht nur Location und Verpflegung, sondern auch die Auswahl des passenden Redners. Klar ist, dass dieser in jedem Fall eine Bereicherung darstellt, aber den Erwartungen von Gastgeber und Gästen Rechnung tragen muss. Unterschiedliche Veranstaltungen benötigen unterschiedliche Redner Je nachdem, welchen Zweck Sie mit Ihrer Veranstaltung verfolgen, sollten Sie auf die individuelle Auswahl des Redners Wert legen. Wenn Sie etwa eine Verkaufsveranstaltung Ihres Unternehmens initiieren, sollte der Redner die Besucher von der Qualität des Produktes überzeugen und sein Publikum durch Anekdoten oder Geschichten entsprechend fesseln. Er sollte aber auch das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend argumentieren können und muss durch sein äusseres Erscheinungsbild überzeugen oder sogar auffallen. Wenn Sie einen wissenschaftlichen Vortrag veranstalten, darf das Äussere hingegen überhaupt keine Rolle spielen, hier geht es um seriöses Auftreten und um Reputation des Redners.

Weiterlesen

Kongresse organisieren

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Bei einem Kongress haben Teilnehmer einer Branche oder eines Interessengebietes die Möglichkeit, sich über fachspezifische Neuheiten auszutauschen oder eine bestimmte Thematik aus unterschiedlichen Sichtweisen näher in Augenschein zu nehmen. Dabei haben freilich auch Redner bzw. Speaker die Gelegenheit, ihre Meinungen zu vertreten und individuelle Sichtweisen kundzutun. Ziel eines Kongresses ist es insgesamt, Informationen auszutauschen oder "in der Sache" - in welcher Form auch immer - Fortschritte zu erzielen, um im Zuge dessen neue Wege gehen zu können. Dabei können Kongresse sowohl auf nationalem wie auch auf internationalem Plateau ausgetragen werden. Auch hinsichtlich des Umfangs einer solchen Veranstaltung sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Egal, ob mit 50 oder mit 1‘000 Personen: Einen Kongress zu organisieren ist stets eine echte Mammutaufgabe. Grund genug, um von Anfang an wohldurchdacht zu Werke zu gehen und bei der Organisation nichts dem Zufall zu überlassen.

Weiterlesen

Was bietet ein Tagungsservice?

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Tagungen, Kongresse, Seminare und Workshops werden in Wirtschaft, Politik und vielen gesellschaftlichen Bereichen genutzt, um Themen bekannt zu machen, zu diskutieren und sich auszutauschen. Nicht immer verfügen die Initiatoren über die erforderlichen Kapazitäten, um eine Veranstaltung selbst zu organisieren und durchzuführen. Dafür werden externe Dienstleister benötigt, die entsprechende Unterstützung bieten. Darum kümmern sich Tagungsservices, Kongress- und Tagungsagenturen und andere Veranstaltungs-Dienstleister.

Weiterlesen

So erstellen Sie professionell ein Rahmenprogramm für Ihren Kongress

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ob Teambuilding-Kongresse, Informationsveranstaltungen, Tagungen oder Seminare: Wenn es darum geht, einen Kongress zu veranstalten, gehen in der Regel sehr umfangreiche Planungen damit einher. Besonders zeitraubend kann die Konzeptionierung des Rahmenprogramms sein. So erledigen Sie das Ganze zielgerichtet und "passgenau": Der Versand des Rahmenprogramms für eine Veranstaltung erfolgt üblicherweise zusammen mit dem Versand der Einladungen. Aber nichtsdestotrotz haben Sie natürlich die Möglichkeit, das Rahmenprogramm den Teilnehmern erst nach dem Eingang der Anmeldebestätigungen zukommen zu lassen. Diese Option hilft Ihnen übrigens "ganz nebenbei", Kosten zu sparen. 

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});