Green Wedding: Hochzeiten, die auch die Umwelt glücklich machen (Teil 2)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Erfahren Sie im zweiten Teil dieses Berichts mehr darüber, wie Sie Ihre Hochzeit ökologisch nachhaltig gestalten. 6. Machen Sie inspirierende Geschenke Brautpaare verschenken gerne kleine Erinnerungen an den grossen Tag. Gerade diese Give-aways bieten eine wunderbare Möglichkeit, Nachhaltigkeit "mit auf den Weg" zu geben. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Gäste mit leckeren Kleinigkeiten in Fair-Trade-Qualität zu beschenken, die jenen neue kulinarische Perspektiven eröffnen können. Raw Sweets, fair gehandelte Schokolade, vegane Pralinen ... ob selbst recherchiert und gebacken oder mit dem Bio-Händler ums Eck abgestimmt, Sie werden für einen lang anhaltenden Effekt sorgen.

Weiterlesen

Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 1): Hinter den Kulissen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ob es sich um eine interne Betriebsfeier oder ein grosses Businessevent über mehrere Tage handelt: Es sind oft unbewusst abgespeicherte Details, die Gäste und Teilnehmer positiv beeinflussen und Ihr Event "rund" machen. Wenn die Atmosphäre stimmt, lassen sich Inhalte optimal transportieren, werden kleine Pannen wesentlich schneller verziehen, findet mehr aktives Networking statt, wirkt vermittelter Input länger nach, finden wesentlich mehr Konversionen und Neukundengewinnungen statt und sind die Bewertungen der Veranstaltung deutlich besser. Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 1) Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 2) Das klingt natürlich alles grossartig. Nur – wie schaffen Sie als Veranstalter die so offensichtlich essenzielle "gute Atmosphäre"? Nicht mit einem Schachzug allein. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Sammelbegriff für viele Elemente, die einzeln von den wenigsten Anwesenden bewusst wahrgenommen werden, in der Summe aber entscheidend sind.

Weiterlesen

6 Reaktionen, die Ihre Einladungen auf keinen Fall provozieren sollten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Die Einladung ist die eigentliche Eingangstür Ihres Business-Events – ob als kostenpflichtige Veranstaltung geplant oder als Portfolio-Präsentation. Natürlich sind grundsätzlich Anlass und Thema ausschlaggebend für die Teilnahmeentscheidung. Dennoch spielen Aussehen und Informationsgehalt der Einladung eine unbewusste, aber wichtige Rolle bei der Vorab-Einschätzung Ihres Events – vor allem wenn Besucher für die Teilnahme zahlen sollen. Gut gemachte Einladungen stellen Ihre Professionalität und die Wertigkeit des Termins unter Beweis. Im gegenteiligen Fall aber müssen Sie sich über tröpfelnde oder ausbleibende Zusagen nicht wundern. Wir haben Ihnen sechs typische Reaktionen auf Einladungen zusammengestellt, die Sie auf jeden Fall vermeiden sollten.

Weiterlesen

Das KMU-Event – wie kleine und mittlere Unternehmen budgetschonend von Veranstaltungen profitieren (Teil 1)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In diesem dreiteiligen Beitrag beleuchten wir die Veranstaltungsorganisation kleinerer bis mittlerer Unternehmen (KMU) und natürlich von Freiberuflern. In vielen Punkten unterscheidet sie sich nicht grundsätzlich vom "Event-Management" etwa eines Konzerns, aber einiges ist eben doch ganz anders – und das bezieht sich nicht nur auf das zur Verfügung stehende Budget. Die folgenden 15 Tipps gehen auf eben diese Unterschiede ein und helfen Ihnen dabei, ein auf Ihre Unternehmensgrösse, Zielsetzung und Kunden massgeschneidertes Event zu realisieren. Teil 1: Die Strategie 1. Definieren Sie als Erstes glasklar, was Sie mit Ihrem Event erreichen wollen. Seien Sie dabei so präzise wie möglich; Schlagwörter wie "Netzwerken", "Portfolio vorstellen", "Neukunden gewinnen" oder "Bestandskunden pflegen" sind nicht aussagekräftig genug. Entwickeln Sie eine Vision, was sich für Ihr Unternehmen oder Portfolio durch das Event positiv verändern soll.

Weiterlesen

Kein Budget? Kein Problem! – 10 Tipps, wie Sie Ihre Event-Kosten auf ein Minimum reduzieren (Teil I)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Gerade Start-ups können von Networking- und Marketingevents noch weit über den tatsächlichen Veranstaltungstag hinaus profitieren. Gleichzeitig nutzen viele neu gegründete Unternehmen diese Möglichkeit nicht, weil sie die entstehenden Kosten fürchten oder einfach nicht im Finanzierungsplan ihrer Markteintrittsphase berücksichtigt haben. Tatsache ist aber: Mit etwas Kreativität und Flexibilität lassen sich wirkungsvolle Veranstaltungen mit "Zero-Budget" verwirklichen. In diesem zweiteiligen Beitrag stellen wir Ihnen zehn Event-Tipps vor, die Ihre Liquidität schonen. Den Anfang macht die Konzept- und Planungsphase.

Weiterlesen

Outdoor-Events: Wie auch unter freiem Himmel alles klappt

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Wer im Sommer draussen feiern möchte, sollte zu Beginn des Frühjahrs mit der Planung beginnen - gerade, wenn es sich um die erste Outdoor-Veranstaltung handelt, die man organisiert. Open-Air Events bleiben lange in Erinnerung. Sie bedürfen aber auch einer besonders sorgfältigen Planung, denn in vieler Hinsicht funktionieren sie anders als Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Wir haben die wichtigsten Kriterien für eine erfolgreiche Veranstaltung unter freiem Himmel zusammengestellt.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});