Sport, Schatzsuche und Kunst – HSG bei St. Galler Museumsnacht

Am Samstag, 10. September, findet die 12. St. Galler Museumsnacht statt. Auch die Universität St. Gallen (HSG) ist zwischen 17.00 Uhr und 1.00 Uhr mit einem bunten und vielseitigen Angebot dabei. Dabei dreht sich alles um Spiel, Sport und Kunst. Bewegungs-, Präzisions- und Kampfkunst lässt sich beim Unisport erleben, der seine Gäste ausser zu diversen Aktivitäten auch zu einem gesunden Snack einlädt. Kinder können sich auf Schatzsuche im Umfeld der Bibliothek begeben. Kunst- und Architekturführungen erfreuen derweil ihre erwachsenen Begleiter. 

Weiterlesen

Parcours Humain Zürich – Kunst für Menschlichkeit

Kaum ein Thema bewegt die europäische Öffentlichkeit derzeit so wie die Flüchtlingsströme. Geschätzt 57 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg und Elend. Auch die Schweiz ist ein Fluchtziel. Nicht immer sind die Flüchtlinge hier und anderswo willkommen. Der Umgang mit Flüchtlingen berührt grundsätzliche Haltungen und Standunkte zur „Menschlichkeit“ – und ist damit auch ein Ansatzpunkt für künstlerische Auseinandersetzung. Die schweizweite Ausstellungsfolge „Parcours Humain“ schlägt eine Brücke zwischen Postulaten der Menschlichkeit, des humanitären Völkerrechts und der zeitgenössischen Kunst. Im Parcours Humain Zürich steht das Thema FLUCHTPUNKT unter der Perspektive HIER UND DORT im Fokus.

Weiterlesen

Migros und Welle7: Ort für zeitgenössische Kunst

Das neue innerstädtische Center Welle 7 am Bahnhof Bern kann sich über grosszügiges Kunst-Sponsoring freuen. Das Kulturprozent der Migros Aare finanziert die Anschaffung zeitgenössischer Kunstwerke von zehn Künstlerinnen und Künstlern aus dem Bereich der Kantone Bern, Aargau und Solothurn. Migros Aare verstärkt damit das Engagement in der Kunstförderung. In den letzten Jahren waren nur noch sporadisch Gemälde und Kleinskulpturen für die Kunstsammlung der Migros Aare angekauft worden. Zuvor hatte es Phasen eines strukturierten Ankaufs gegeben. Ab diesem Jahr wird die Kunstsammlung nun wieder gezielt erweitert. Ein erster Schwerpunkt ist die soeben eröffnete Welle 7 - ein urbanes Center für Genuss, Business, Bildung und Einkauf direkt am Hauptbahnhof Bern.

Weiterlesen

Dinnerspektakel „Clowns & Kalorien“ – Genuss mit allen Sinnen

Kunst und Kulinarik miteinander zu verbinden, dieser Wunsch hat seit jeher die Menschheit beseelt.  Mit „Clowns & Kalorien“ haben Marion und Frithjof Gasser das passende Rezept dazu gefunden. Seit 17 Jahren lautet ihr Motto: „Das Varieté ist tot – es lebe das Varieté!“ Wer hier eintaucht, erlebt eine andere Welt. Eine Welt der Röschen und Rösschen, der Kronleuchter und Kerzenständer, der goldenen Erzengel und samtigen Sofas. Kurzum, eine üppig-kitschige Welt. Schon beim Entrée, dessen Intérieur sich ans Varieté der fünfziger Jahre anlehnt, und erst recht zu Tisch. Was hier aufgedeckt wird, verdient das Prädikat „Spektakel“.

Weiterlesen

RHY ART: Begegnungsraum für Kunstliebhaber

An der jungen internationalen Kunstmesse RHY ART sind vom 16. bis 19. Juni 2016 Werke von Newcomern sowie etablierten Künstlern zu sehen: Bilder, Skulpturen, künstlerische Fotografie, limitierte Drucke, digitale Kunst, Objektkunst und vieles mehr. Der Rhypark wird auch im Juni 2016 wieder zum Anziehungspunkt für Kunstliebhaber. Leidenschaftliche Kunstsammler und Kunstinteressierte finden in RHY ART die perfekte Ergänzung zu den zeitgleich stattfindenden grossen Kunstmessen und Events in Basel. RHY ART bietet einer Auswahl von professionellen Künstlern und jungen Galerien mit Einzelpräsentationen ein attraktives Forum. Das Konzept basiert auf dem direkten Kontakt zwischen Künstler und Publikum.

Weiterlesen

Textilmuseum St.Gallen präsentiert Quilt-Kunst

Vom 13. April bis zum 26. Juni 2016 sind ausgewählte Werke zeitgenössischer Quilt-Kunst im Textilmuseum St.Gallen zu sehen. Nun schon zum sechsten Mal in Folge beherbergt das Textilmuseum die Europäische Quilt-Triennale, die gemeinsam mit der Textilsammlung Max Berk des Kurpfälzischen Museums Heidelberg ausgerichtet wird. Präsentiert werden 45 Quilts von Künstlerinnen aus 10 Nationen, darunter finden sich fünf Werke aus der Schweiz. Die Auswahl aus insgesamt 168 Einreichungen aus 18 Nationen wurde von einer international besetzten Jury im Rahmen eines europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbs getroffen.

Weiterlesen

Mal-Workshop auf dem Pilatus

Sich kreativ entfalten und in die Welt der Farben eintauchen: Möglich wird dies in einem Mal-Workshop auf dem Pilatus Ende März 2016. Gemeinsam mit Claudia Zulli und MICHAËL LUCERNE erarbeiten die Teilnehmenden auf dem Pilatus ihr eigenes Kunstwerk. Im Zentrum steht natürlich der Pilatus, der zuerst mit künstlerischem Auge betrachtet und danach auf Leinwand gebannt wird.

Weiterlesen

Kunst-Supermarkt: Zuschauen, wie Kunst entsteht

Bunt, überraschend, düster oder déjà vu? Der 16. Schweizer Kunst-Supermarkt in Solothurn zeigt viele Facetten, was mit rund 7500 ausgestellten Kunstwerken auch kein Wunder ist. Jetzt können die Besucher im Kunst-Supermarkt ihre Lieblingskünstler persönlich kennenlernen. An den Wochenenden bis und mit Sonntag, 3. Januar 2016, arbeiten viele Kunstschaffende in eigens eingerichteten Künstlerateliers in der Ausstellung. Das Publikum ist eingeladen zuzuschauen, wie die Bilder entstehen, Fragen zu stellen und sich mit allen Anwesenden auszutauschen. Wer wann in der Ausstellung anwesend ist, erfahren Interessierte im Internet unter kunstsupermarkt.ch.

Weiterlesen

Ausstellung in Chur: „Happy Birthday, Mr. Giger“

Zu Ehren des prominenten Künstlers und Oscarpreisträgers H.R. Giger wurde in der Alpenstadt Chur ein Platz nach ihm benannt und eine Gedenktafel enthüllt. Darüber hinaus widmet das Bündner Kunstmuseum vom 13. bis 27. November 2015 dem weltberühmten Sohn der Stadt Chur im Rathaus Chur eine Ausstellung unter dem Titel „Happy Birthday, Mr. Giger“.   2015 hätte H.R. Giger seinen 75. Geburtstag feiern können. Als einer der wichtigsten Vertreter der sogenannten Phantastischen Figuration schuf H.R. Giger (1940-2014) ein aufsehenerregendes und vielseitiges Oeuvre. Nachdem der gebürtige Churer 1980 für die Ausstattung des Science-Fiction-Horrorfilms Alien einen Oscar in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“ erhielt, gelangte er zu Weltruhm.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});