Anmelderekord beim 15. Gornergrat Zermatt Marathon

Bald ist es soweit, dann startet die 15. Ausgabe des Gornergrat Zermatt Marathon. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Zudem zeichnet sich ein Teilnehmerrekord ab: Mehr als 2'500 Laufbegeisterte aller Altersklassen aus fast 40 Ländern haben sich bis heute für den Start zum Jubiläums-Marathon vom 2. Juli 2016 angemeldet. Das Starterfeld ist auf 2'600 Teilnehmende ausgelegt. Somit stehen nur noch wenige der begehrten Startplätze zur Verfügung. Der letztmögliche Anmeldetag ist der 29. Juni. 1'600 Läuferinnen und Läufer stammen aus praktisch allen Kantonen der Schweiz. Mit über 500 Teilnehmenden stellt Deutschland das zweitgrösste Kontingent. Zwei Läufer sind über 80 Jahre alt, der jüngste Läufer hat den Jahrgang 2001.

Weiterlesen

Auf dem Weg zum ersten Marathon

Ein Marathonlauf ist eine extreme körperliche Belastung und auch mental eine Extremerfahrung. Selbst viele Läufer, die ihren Sport nicht professionell betreiben, wünschen sich, irgendwann ihren ersten Marathon zu laufen. Um sportliche Rekorde geht es den meisten dabei nicht – wohl aber um den Stolz, die 42-Kilometer-Strecke und eigene Grenzen zu überwinden. Vor dem Start zum ersten Marathon liegt allerdings eine lange Trainingsphase. Der Sportmediziner Ralph Schomaker empfiehlt Anfängern, eine Vorbereitungszeit von mindestens drei Jahren einzuplanen, in denen sie ihre sportliche Leistungsfähigkeit allmählich steigern. Skelett und Muskulatur, aber auch der Kreislauf brauchen anfangs viel Zeit, um sich der Belastung durch das Training anzupassen. Am Anfang eines Lauftrainings sollten außerdem Freude an der Bewegung und damit ein spielerisches Element und nicht die Fokussierung auf den Wettkampf stehen.

Weiterlesen

Eine stilvolle Hochzeit – auch mit kleinerem Budget

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Bei einer Hochzeit denken wir fast automatisch auch an Opulenz: ein Brautkleid wie ein Traum, eine weisse Hochzeitskutsche, eine wirklich grosse Feier und eine Hochzeitsreise an einen ganz besonderen Ort. Wer sich für ein solches klassisches Hochzeitsprogramm entscheidet, gibt dafür allerdings schnell ein kleineres Vermögen aus. Viel Geld ist jedoch keine Voraussetzung für eine schöne Hochzeit. Eine schlichte, aber mit Sinn für Details, ästhetischem Empfinden und viel Liebe gestaltete Feier kann viel eindrucksvoller sein. Ausserdem geht es an Ihrem Hochzeitstag vor allem um Sie, Ihre Liebesgeschichte, Ihre Werte – wenn Ihre Hochzeit all das zum Ausdruck bringt und Sie miteinander und mit Ihren Gästen glücklich sind, werden Sie sich auch nach langen Jahren gern und liebevoll an Ihren Hochzeitstag erinnern.

Weiterlesen

So trimmen Sie Ihr temporäres Messeteam auf Erfolg

Auf Messen kann man sich gut präsentieren. Hohe Besucherzahlen, differenzierte sowie überzeugende Angebote und eine interessante Standgestaltung gelten als wichtige Indikatoren. Dabei ist das Standteam von grosser Bedeutung, denn die potentiellen Kunden erwarten sowohl Fachkompetenz als auch hohe Kommunikationsqualität. Dazu braucht man ein leistungsbereites und hochmotiviertes Team. Ein solch einsatzfreudiges Team zusammenzustellen ist jedoch alles andere als einfach, denn es kommt lediglich zu einem besonderen Zeitpunkt zum Einsatz. Hier braucht man Verkaufsprofis, Finanzexperten und andere, wie zum Beispiel Techniker, die binnen kürzester Zeit zu einer funktionellen Arbeitsgruppe zusammenwachsen müssen. Wie so oft geht es um die richtige Motiation.

Weiterlesen

Jobmessen – Veranstaltungs-Format fürs Recruitment

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Firmen bevorzugt über Zeitungsannoncen Nachwuchskräfte suchten. Auch das Internet mit seinen zahlreichen Stellenbörsen ist nur ein Kanal unter vielen für Personalmarketing. Jobmessen sind in den letzten Jahren ein immer beliebteres Format geworden, um sich gegenseitig kennenzulernen – eine Veranstaltungsform mit Event-Charakter. Vor allem bei besser qualifiziertem Nachwuchs hat sich das Instrument bewährt. Es stellt eine interessante Möglichkeit dar, um auf sich aufmerksam zu machen und sich zu präsentieren. Das gilt im Übrigen für beide Seiten. Es ist ein unverbindliches Testgelände. Das macht eine solche Veranstaltung sowohl aus Unternehmenssicht als auch aus der Perspektive möglicher Bewerber interessant.

Weiterlesen

So planen Sie eine Gesprächsrunde

In Ihrem Unternehmen planen Sie ein einfaches Meeting mit den wirklich klugen Köpfen, aber wissen gar nicht so recht, wie Sie so eine Expertenrunde organisieren können? Wir geben Ihnen für diesen Fall einige Tipps, damit diese Gesprächsrunden nicht aus dem Ruder laufen. Denn normalerweise handelt es sich bei den Leistungsträgern um starke Persönlichkeiten, die gerne aneinandergeraten – aber mit unseren Tipps vermeiden Sie Streit und steigern den Erfolg Ihrer Runde.

Weiterlesen

Motto-Partys mit Kindern und Jugendlichen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Für entspannte Feiern mit Freunden haben Kinder und Jugendliche immer Zeit. Der Spass am ungezwungenen Beisammensein mit den guten Bekannten wird besonders dann perfekt, wenn solche kleinen Feste als Motto-Party gestaltet werden. Dann lässt sich die Feier im kleinen oder grösseren Kreis viel besser vorbereiten, und auch die Eltern fühlen sich beruhigter, wenn sie wissen, was und wie da gefeiert wird. Während kleinere Kinder gern am Nachmittag feiern, nutzen Jugendliche gern auch die Abendstunden, nicht selten bis in den frühen Morgen hinein, für ihre ausgelassenen Feiern. Wie eine Motto-Party für Kinder oder Jugendliche gut vorbereitet zum Erfolg wird, beschreibt dieser Beitrag.

Weiterlesen

Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 1): Hinter den Kulissen

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Ob es sich um eine interne Betriebsfeier oder ein grosses Businessevent über mehrere Tage handelt: Es sind oft unbewusst abgespeicherte Details, die Gäste und Teilnehmer positiv beeinflussen und Ihr Event "rund" machen. Wenn die Atmosphäre stimmt, lassen sich Inhalte optimal transportieren, werden kleine Pannen wesentlich schneller verziehen, findet mehr aktives Networking statt, wirkt vermittelter Input länger nach, finden wesentlich mehr Konversionen und Neukundengewinnungen statt und sind die Bewertungen der Veranstaltung deutlich besser. Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 1) Atmosphäre schaffen: Die zentrale "Soft Skill" jedes erfolgreichen Veranstalters (Teil 2) Das klingt natürlich alles grossartig. Nur – wie schaffen Sie als Veranstalter die so offensichtlich essenzielle "gute Atmosphäre"? Nicht mit einem Schachzug allein. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Sammelbegriff für viele Elemente, die einzeln von den wenigsten Anwesenden bewusst wahrgenommen werden, in der Summe aber entscheidend sind.

Weiterlesen

Nachbereitung von Events und die richtige Durchführung

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – das gilt auch für Events jeglicher Art. Wir haben in anderen Artikeln schon häufig auf die wichtige Nachbereitungsphase von Veranstaltungen hingewiesen, ohne konkret darauf einzugehen. Genau das holen wir in diesem Artikel nach! Warum ist die Nachbereitung wichtig? Ein gelungenes Event abzuhalten, ist eine tolle Sache – aber wie gelungen war es denn überhaupt? Ohne Methoden und Tools für die Aufbereitung des Events bleiben wichtige Fragen ungeklärt und Sie müssen sich eher auf Ihr Bauchgefühl verlassen. Wie viele Gäste waren da? Konnten Sie das Budget einhalten? Welche Programme haben funktioniert, wo gibt es noch Nachbesserungsbedarf? Diese Fragen können Sie nicht klären, wenn Sie keine geeigneten Methoden für die nachbereitende Analyse nutzen.

Weiterlesen

Das macht Sie zum perfekten Meeting-Designer: 8 Tipps für innovative Meeting-Gestaltung (Teil II)

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Im zweiten Teil unseres Beitrags zur Meeting-Optimierung geht es um Durchführung und Nachbereitung. 5. Bereiten Sie die Teilnehmer optimal vor Wie schon gesagt: Meetingzeit ist zu kostbar, um Informationen zu verteilen – sie sollte zu deren Aufarbeitung genutzt werden. Versorgen Sie die Teilnehmer deshalb rechtzeitig vorab mit dem notwendigen Vorbereitungsmaterial. Sollte es umfangreich sein, kennzeichnen Sie die wichtigsten Fakten und Daten, damit alle Teilnehmer zumindest eine identische Wissensgrundlage haben. Bitten Sie begleitend darum, dass die Vorbereitung auch tatsächlich erfolgt (dies ist vor allem bei unmotivierten Teilnehmern mit schlechten Meeting-Erfahrungen sinnvoll) und dass Verständnisfragen Ihnen vorab mitgeteilt werden. So halten diese beim Termin nicht den Rest des Teams auf und weisen Sie vorab noch auf eventuelle Informationslücken hin.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});